Was ist ein Nachbarschaftstreff?

Ein Nachbarschaftstreff ist ein Treffpunkt und offener Raum für alle Menschen, die im Viertel leben. Hier werden Ideen ausgetauscht und soziale oder kulturelle Projekte zusammen umgesetzt. Ein gemeinsames Projekt kann zum Beispiel eine Krabbelgruppe, ein Seniorencafé, eine Kochgruppe oder ein regelmäßiger Spieleabend sein.

Neben den öffentlichen Angeboten können die Räume tagsüber auch für private Zwecke genutzt werden, etwa für ein Treffen der Familie oder mit Freunden oder für Kindergeburtstage.

Der Nachbarschaftstreff ist auch eine allgemeine Anlaufstelle für soziale Fragen in Ihrem Quartier. Wenn Sie sich auf der Suche nach einem sozialen Dienst oder einer Beratungsstelle sind oder sich zu Entwicklungen im Stadtteil austauschen wollen, sind Sie hier richtig.

  • Nachbarn und Nachbarinnen kennenlernen.
  • An Gruppen und Angeboten teilnehmen und Veranstaltungen besuchen.
  • Eigene Ideen umsetzen und sich einbringen.
  • Ihr Viertel mitgestalten.
  • Sich gegenseitig unterstützen.

Nachbarschaftstreff – Was bieten wir Ihnen?

  • Wir bieten Raum für Ihr Engagement.
  • Wir unterstützen Sie mit Wissen, Kontakten und Material.
  • Wir informieren über soziale und kulturelle Angebote sowie aktuellen Entwicklungen im Stadtteil.
  • Wir bieten Räume für private Treffen und Feiern.

In München gibt es rund 35 Nachbarschaftstreffs.
Hier
finden Sie eine Übersicht.